Die Geschichte von…

Die Jungen waren kreativ im Förderunterricht. Hier sind ihre Ergebnisse.


Die Geschichte von dem Pinguin im Laden

von Jamie (3a, Entenklasse)

Einmal lief ein Pinguin nachts in den Laden. Er roch all die leckeren Sachen: Fisch und Schinken und Cheeseburger und Pizza und Pommes und Huhn und Hamburger und Milch und Speck.

Zuerst setzte er sich auf sein Hinterteil und streckte den Schnabel in die Luft und schrie vor Freude. Aber womit wollte er anfangen?

Er wollte gerade an einem guten Cheeseburger picken, da roch es von der einen Seite so gut nach Fisch und von der anderen Seite so gut nach Schinken!

Er wollte gerade an dem Schinken picken, da roch es auf der einen Seite so gut nach Pizza und von der anderen Seite so gut nach Pommes!

Er wollte gerade an der Pommes picken, da roch es von der einen Seite so gut nach Speck und von der anderen Seite roch es wieder so gut nach Cheeseburger!

Der arme Pinguin lief immer hin und her. Er wusste und wusste nicht, was er zuerst fressen sollte. Und auf einmal wurde es hell, und die Leute kamen in den Laden. Sie jagten den Pinguin nach draußen.

Der Pinguin sagte zu den anderen Pinguinen: Nie mehr gehe ich in den Laden! Wenn man gerade anfangen will zu fressen, wird man weggejagt.


Die Geschichte von dem Hund im Laden

von Leland (3a, Entenklasse)

Einmal lief ein Hund nachts in den Laden. Er roch all die leckeren Sachen: Schinken und Milchreis und Fisch und Eis und Nutella und Salat und Donuts und Pizza und Pommes.

Zuerst setzte er sich auf seine Hinterbeine und streckte das Maul in die Luft und bellte vor Freude. Aber womit wollte er anfangen?

Er wollte gerade in einen guten Fisch beißen, da roch es von der einen Seite so gut nach Salat und von der anderen Seite so gut nach Pommes!

Er wollte gerade in eine Pommes beißen, da roch es auf der einen Seite so gut nach Milchreis und von der anderen Seite so gut nach Nutella!

Er wollte gerade an der Nutella lecken, da roch es von der einen Seite so gut nach Schinken und von der anderen Seite roch es wieder so gut nach Fisch!

Der arme Hund lief immer hin und her. Er wusste und wusste nicht, was er zuerst fressen sollte. Und auf einmal wurde es hell, und die Leute kamen in den Laden. Sie jagten den Hund nach draußen.

Der Hund sagte zu den anderen Hunden: Nie mehr gehe ich in den Laden! Wenn man gerade anfangen will zu fressen, wird man weggejagt.


Die Geschichte von der Katze im Laden

von Abdullah (3a Entenklasse)

Einmal lief eine Katze nachts in den Laden. Sie roch all die leckeren Sachen: Fisch und Pizza und Pommes und Cheeseburger und Kekse und Apfel und Thunfisch und Chips.

Zuerst setzte sie sich auf ihre Hinterbeine und streckte das Mäulchen in die Luft und miaute vor Freude. Aber womit wollte sie anfangen?

Sie wollte gerade an einen guten Fisch knabbern, da roch es von der einen Seite so gut nach Pizza und von der anderen Seite so gut nach Pommes!

Sie wollte gerade an einer Pommes knabbern, da roch es auf der einen Seite so gut nach Cheeseburger und von der anderen Seite so gut nach Schinken!

Sie wollte gerade an dem Schinken knabbern, da roch es von der einen Seite so gut nach Keksen und von der anderen Seite roch es wieder so gut nach Fisch!

Die arme Katze lief immer hin und her. Sie wusste und wusste nicht, was sie zuerst fressen sollte. Und auf einmal wurde es hell, und die Leute kamen in den Laden. Sie jagten die Katze nach draußen.

Die Katze sagte zu den anderen Katzen: Nie mehr gehe ich in den Laden! Wenn man gerade anfangen will zu fressen, wird man weggejagt.

Nikolaus-Fest an der Nikolausschule am 06.12.2022 

Der Nikolaus war da!  

Es war noch dunkel… alle kleinen und großen Kinder der Nikolausschule warteten gespannt in der Aula. Mit dem Lied: „Guten Tag, da kommt der Nikolaus“ ging leise die Tür auf und er kam herein! Es war ganz still ….   

Nikolaus begrüßte uns alle und erzählte einige Geschichten aus seinem Leben: z.B. wie er armen Menschen geholfen hat. Er erinnerte uns daran, wie wichtig es auch heute ist, anderen zu helfen und eine Freude zu machen – so wie er es vor vielen, vielen Jahren getan hatte.  

Um dem Nikolaus eine Freude zu machen, haben die Kinder der Schule etwas vorbereitet: sie haben Weihnachtslieder eingeübt und Gedichte vorgetragen.   

Zum Schluss bekamen alle Klassen einen Sack mit Schoko-Nikoläusen geschenkt.  

Bis zum nächsten Jahr, lieber Nikolaus! 

Vorlesetag 2022

Beim diesjährigen Vorlesetag gab es eine große Auswahl an Büchern, aus denen die Kinder auswählen konnten. Nach der Wahl und dem Einteilen in Gruppen, begaben sich Freitag morgen alle Kinder in die entsprechenden Klassen zu ihren Vorlesern und verbrachten zwei schöne Stunden mit zuhören, raten, lachen und basteln.

St. Martin 2022

Am 10. November konnten die gebastelten Laternen bestaunt werden, denn es gab einen Martinsumzug in der Nikolaus-Schule.

Bevor sich die Kinder aber auf den Weg durch Rölsdorf machten, wurde ein kleines Martins-Theaterstück aufgeführt und die Kinder haben sich warmgesungen.

Nach der Runde wurde in jeder Klasse noch ein Weckmann geteilt und ein wenig in der Klasse gefeiert.

Der Kinderfresser war da!

Einige ganze Zeit lang machten in der Nikolaus-Schule Gerüchte die Runde, dass der Kinderfresser kommt. Gruselige Plakate tauchten auf. Einzelne Kinder wurden aus dem Unterricht geholt und in die Bücherei verfrachtet. Sie redeten aber nicht wirklich darüber, was da im Gange war.

Am 04.05.22 war es dann endlich soweit und der Kinderfresser mit seinem Gefolge war da! Die Aula war in blaues Licht getaucht und es waren Sitzplätze für einfaches und geordnetes Verschlingen vorbereitet.

Zuerst wurden die ersten und zweiten Jahrgänge von ihren Lehrern und Lehrerinnen in die Aula geführt. Was sie da erwartete war aber kein Horrorszenario, stattdessen kamen sie in den Genuss eines gruselustigen Mitmach-Hörspiels.
Danach durften natürlich auch noch die Klassen 3 und 4 lauschen und mitmachen. Denn der Kinderfresser war noch lange nicht satt.

Die Begeisterung und Freude war bei beiden Vorstellungen groß. Nicht zuletzt, weil die Vorlese- und Technikkinder einen ganz tollen Job gemacht haben. Die scharfen Kritiker aus der 2a sagten über die  Veranstaltung: „Super toll! Wann werden wir endlich noch mal gefressen?

Ein großes Dankeschön geht natürlich an: Ameli (3a), Nina (4b), Ben (4b), Elias (3b), Kim (3b), Lilly-Ann (3a), Max (4a) und Tim (4a). Ihr habt das total toll gemacht. Ohne euch wäre es nur halb so gut gewesen!
Aber natürlich auch den Autor Klaus Strenge und sein härmanz-Team, besonders Peter und Andrea, die alle für ein unvergessliches Ereignis gesorgt haben.

Kinderfresser 1 Kinderfresser 2

Weitere Informationen zum Kinderfresser finden Sie auf der härmanz-Homepage.

Tee oder Kakao?

Die Zebras der 3a mussten sich bei dem kalten Wetter etwas aufwärmen und haben sich ein warmes Getränk gebastelt. Ja, so etwas geht!

tasse3 tasse2tasse1

Wintersonne

Nach den Ferien wurde es bunt in der Zebraklasse, trotz des düsteren Wetters. Mit Pastell-Ölkreiden wurde die Wintersonne über einer Winterlandschaft gemalt. Sie sind alle sehr gut gelungen.

wintersonne1 wintersonne

Eiskristalle

Es wird immer kälter und nachdem schon Eisblumen an den Fenstern der Schule waren, wird es nun Zeit, die Klassen der Zebras passend zu dekorieren. Zum Glück schmelzen diese Eiskristalle aber nicht so schnell.eiseis1

Feueralarm

rainbow

Heute gab es einen Probe-Feueralarm in der Schule. Die Schule wurde schnell und ordentlich evakuiert und alle schafften es in der Zeit zum Aufstellplatz.  Da solche Übungen wichtig sind, ließ sich auch niemand von dem schlechten Wetter abhalten. Dafür wurden wir belohnt mit einem tollen Ausblick.