Der Kinderfresser war da!

Einige ganze Zeit lang machten in der Nikolaus-Schule Gerüchte die Runde, dass der Kinderfresser kommt. Gruselige Plakate tauchten auf. Einzelne Kinder wurden aus dem Unterricht geholt und in die Bücherei verfrachtet. Sie redeten aber nicht wirklich darüber, was da im Gange war.

Am 04.05.22 war es dann endlich soweit und der Kinderfresser mit seinem Gefolge war da! Die Aula war in blaues Licht getaucht und es waren Sitzplätze für einfaches und geordnetes Verschlingen vorbereitet.

Zuerst wurden die ersten und zweiten Jahrgänge von ihren Lehrern und Lehrerinnen in die Aula geführt. Was sie da erwartete war aber kein Horrorszenario, stattdessen kamen sie in den Genuss eines gruselustigen Mitmach-Hörspiels.
Danach durften natürlich auch noch die Klassen 3 und 4 lauschen und mitmachen. Denn der Kinderfresser war noch lange nicht satt.

Die Begeisterung und Freude war bei beiden Vorstellungen groß. Nicht zuletzt, weil die Vorlese- und Technikkinder einen ganz tollen Job gemacht haben. Die scharfen Kritiker aus der 2a sagten über die  Veranstaltung: „Super toll! Wann werden wir endlich noch mal gefressen?

Ein großes Dankeschön geht natürlich an: Ameli (3a), Nina (4b), Ben (4b), Elias (3b), Kim (3b), Lilly-Ann (3a), Max (4a) und Tim (4a). Ihr habt das total toll gemacht. Ohne euch wäre es nur halb so gut gewesen!
Aber natürlich auch den Autor Klaus Strenge und sein härmanz-Team, besonders Peter und Andrea, die alle für ein unvergessliches Ereignis gesorgt haben.

Kinderfresser 1 Kinderfresser 2

Weitere Informationen zum Kinderfresser finden Sie auf der härmanz-Homepage.

Feueralarm

rainbow

Heute gab es einen Probe-Feueralarm in der Schule. Die Schule wurde schnell und ordentlich evakuiert und alle schafften es in der Zeit zum Aufstellplatz.  Da solche Übungen wichtig sind, ließ sich auch niemand von dem schlechten Wetter abhalten. Dafür wurden wir belohnt mit einem tollen Ausblick.

Tiergedichte

In  der 2a wurde gereimt. Zuerst wurde das Gedicht vom kranken Frosch gelesen und besprochen. Dann wurde noch das Gedicht vom Aquarium gehört und dann durften die Kinder selber dichten.

tiergedicht 1 tiergedicht 2 tiergedicht 3

 

Das Aquarium hat heute geschlossen

Der Hecht
fühlt sich schlecht
Der Butt
ist kaputt
Der Flunder
kaum gesunder
Die Auster
noch zerzauster
Die Forelle
hat ´ne Delle
Die Qualle
sie nicht alle
Der Dorsch
fühlt sich morsch
Die Languste
plagt die Kruste
Der Makrele
kratzt die Kehle
Der Hummer
hat schwer Kummer
Den Wels
laust der Pelz
Der Lachs
hat ´n Knacks
Die Dorade
nervt ´ne Made
Der Rochen
hat gebrochen
Der Hai
stöhnt „Auwei!“
Und den Barsch
juckt´s an den Flossen
Aquarium heute geschlossen!

(aus: „Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest, Seite 55, Text von Michael Augustin)

Quallen

In der Entenklasse waren heute die Quallen los. Diese Woche haben die Kinder das Qq gelernt und passend dazu gab es ein Quallen-Kunstprojekt.

qualli1 qualli2 qualli3 qualli4 qualli5