Der Kinderfresser war da!

Einige ganze Zeit lang machten in der Nikolaus-Schule Gerüchte die Runde, dass der Kinderfresser kommt. Gruselige Plakate tauchten auf. Einzelne Kinder wurden aus dem Unterricht geholt und in die Bücherei verfrachtet. Sie redeten aber nicht wirklich darüber, was da im Gange war.

Am 04.05.22 war es dann endlich soweit und der Kinderfresser mit seinem Gefolge war da! Die Aula war in blaues Licht getaucht und es waren Sitzplätze für einfaches und geordnetes Verschlingen vorbereitet.

Zuerst wurden die ersten und zweiten Jahrgänge von ihren Lehrern und Lehrerinnen in die Aula geführt. Was sie da erwartete war aber kein Horrorszenario, stattdessen kamen sie in den Genuss eines gruselustigen Mitmach-Hörspiels.
Danach durften natürlich auch noch die Klassen 3 und 4 lauschen und mitmachen. Denn der Kinderfresser war noch lange nicht satt.

Die Begeisterung und Freude war bei beiden Vorstellungen groß. Nicht zuletzt, weil die Vorlese- und Technikkinder einen ganz tollen Job gemacht haben. Die scharfen Kritiker aus der 2a sagten über die  Veranstaltung: „Super toll! Wann werden wir endlich noch mal gefressen?

Ein großes Dankeschön geht natürlich an: Ameli (3a), Nina (4b), Ben (4b), Elias (3b), Kim (3b), Lilly-Ann (3a), Max (4a) und Tim (4a). Ihr habt das total toll gemacht. Ohne euch wäre es nur halb so gut gewesen!
Aber natürlich auch den Autor Klaus Strenge und sein härmanz-Team, besonders Peter und Andrea, die alle für ein unvergessliches Ereignis gesorgt haben.

Kinderfresser 1 Kinderfresser 2

Weitere Informationen zum Kinderfresser finden Sie auf der härmanz-Homepage.

Feueralarm

rainbow

Heute gab es einen Probe-Feueralarm in der Schule. Die Schule wurde schnell und ordentlich evakuiert und alle schafften es in der Zeit zum Aufstellplatz.  Da solche Übungen wichtig sind, ließ sich auch niemand von dem schlechten Wetter abhalten. Dafür wurden wir belohnt mit einem tollen Ausblick.

Infos Schulneulinge 2021

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

wir möchten Ihnen gerne einige Informationen vorab an die Hand geben.
Normalerweise haben wir vor den Sommerferien einen Elternabend für die Eltern der zukünftigen Grundschüler, doch ist in diesem Jahr alles ein wenig anders.  Wir Lehrerinnen würden uns da persönlich vorstellen, ein wenig über die Schule und das erste Schuljahr erzählen, die Materialien und Bücher vorstellen und Sie könnten uns auch Fragen stellen. Da es noch einige Unklarheiten gibt, möchten wir Ihnen alles, was schon feststeht, in einem Brief veranschaulichen und hoffen, dass Ihre Fragen beantwortet werden. Das Info ABC  unserer Schule kann Ihnen da vielleicht auch weiterhelfen. Hier finden Sie die Materialliste.

 

  1. Schuleingangsphase

Die Schuleingangsphase umfasst die Klassen 1 und 2 und kann in einem bis drei Jahren durchlaufen werden, ohne dass ein Verbleib in der Schuleingangsphase (wiederholen der Klasse 1 oder 2) zur Gesamtschulzeit angerechnet wird.

Bis zu den Herbstferien werden hauptsächlich die Basiskompetenzen geübt, die Ihr Kind für eine erfolgreiche Schullaufbahn benötigt. Dazu gehören Konzentration, Feinmotorik, Gesprächs- und Klassenregeln, soziale Kompetenzen, Stifthaltung, Wahrnehmung, Silben klatschen, Stillsitzen, usw. Aber natürlich auch erste Zahlen und Buchstaben.

  1. Unterricht

Die Kinder des ersten Schuljahres haben regulär 4 Stunden Unterricht am Tag.

In den fünften Stunden wird voraussichtlich Förder- und Forderunterricht, sowie DAZ (Deutsch als Zweitsprache) stattfinden. Diese Zusatzstunden finden sehr wahrscheinlich nicht sofort am Anfang statt, da wir uns zunächst ein Bild von den Kindern und ihrem Leistungsstand machen müssen. Zu diesen Stunden werden die Kinder explizit eingeladen.

In Deutsch arbeiten wir mit dem Karibu-Arbeitsheft und in Mathematik mit den Flex und Flo Arbeitsheften, diese sind unterteilt in Addition & Subtraktion, Geometrie und Sachrechnen.

Außerdem werden die Kinder sogenannte Freiarbeitshefte in Deutsch und Mathematik haben, worin sie in ihrem Tempo arbeiten können. Zunächst lernen die Kinder Druckschrift, im zweiten Schuljahr kommt dann die Schreibschrift dazu.

Im ersten und zweiten Schuljahr gibt es keine Noten und kein Halbjahreszeugnis. Vor den Sommerferien erhalten die Kinder ein Textzeugnis.

Elternsprechtage gibt es zwei pro Jahr. Den ersten um die Herbstferien und den zweiten um die Osterferien. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch sonst für Gespräche zur Verfügung. Bitte machen Sie dafür einen Termin für ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat aus und teilen Sie schon im Vorfeld mit, über welches Thema Sie sprechen möchten, damit wir uns vorbereiten können und die nötigen Unterlagen griffbereit haben. Vielen Dank!

  1. Pause/Frühstück

Für die Pause bitten wir um ein gesundes Frühstück, das die Kinder problemlos und selbständig verzehren können. Zuckerhaltige Getränke sind in der Schule nicht erlaubt und auch beim Essen bitten wir darum, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Zudem versuchen wir, Müll zu vermeiden. Eine befüllbare Trinkflasche und eine Butterbrotdose sind Einwegflaschen und Folie vorzuziehen.

Wenn Ihr Kind unter Allergien leidet, teilen Sie uns das bitte mit und sprechen Sie auch noch einmal mit Ihrem Kind darüber, was es essen darf. Danke!

  1. Hausaufgaben

Die Kinder werden jeden Tag Hausaufgaben erhalten. Bei nur 4 Stunden am Tag kann nicht die ganze Ausbildung in der Schule stattfinden. Im ersten Schuljahr sollen die Kinder 30 Minuten konzentriert arbeiten (kann auch in mehreren Abschnitten passieren). Stellen Sie sich darauf ein, dass Ihr Kind die Hausaufgaben nicht alleine erledigen kann. Es wird jemanden zur Unterstützung benötigen. Manchen Kindern reicht vielleicht jemand, der daneben sitzt und einen Blick darauf hat, was sie tun. Andere benötigen aktive Hilfe. Aber bedenken Sie, dass nicht Sie die Aufgaben für Ihr Kind machen soll, sondern lediglich erklärend unterstützen.

Hausaufgaben werden im Schulplaner notiert. Am Anfang gibt es dafür meist ein Zeichen- und Farbensystem, um es deinen Kindern einfacher zu machen. Das wird Ihnen die jeweilige Klassenleitung aber noch mitteilen.

Zudem sollte jeden Tag lesen geübt werden. Gerade am Anfang ist es anstrengend und die Kinder weigern sich häufig, da es nur einzelne Silben sind und das Gelesene nur wenig Sinn ergibt. Dennoch ist es auch am Anfang wichtig, dass täglich das Lesen geübt wird.

Ihre Hausaufgabe ist, Ihr Kind jeden Tag bei den Hausaufgaben, beim Lesen und Lernen zu unterstützen und täglich in die Elternpostmappe und ins Hausaufgabenheft zu schauen.

 

  1. Vorbereitung

Wie können Sie Ihr Kind auf die Schulzeit vorbereiten und was sollte es alles können?
Ihr Kind sollte seinen eigenen Namen schreiben und lesen können. Auf die richtige Stifthaltung ist zu achten. Es sollte seinen Geburtstag und seine Adresse kennen. Weitere Dinge, die geübt werden sollten: sauberes ausschneiden, ordentliches aufkleben, in den Linien ausmalen, Jacke anziehen und schließen, Schuhe binden, Ranzen packen. Das, was noch nicht so gut gelingt, können Sie Ihr Kind im Laufe der Ferienzeit üben lassen.

Gerne können Sie Ihrem Kind auch unseren Brief für die Erstklässler  vorlesen und mit ihm den Countdown bis zum ersten Schultag besprechen bzw. Ihr Kind den Countdown ausmalen lassen. Das verkürzt die Wartezeit und bringt Spaß!

Das war es vorerst von uns. Sobald wir wissen, wie es kommendes Schuljahr weitergeht, die Klasseneinteilung und -leitung steht, die Einschulungsfeier geregelt ist, usw., werden Sie wieder von uns hören. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind einen wunderschönen Sommer und wir freuen uns schon darauf, Sie alle bald kennen zu lernen!

Mit freundlichen Grüßen
Das Team der Schuleingangsphase

 

Downloads:
Brief für die Erstklässler
Materialliste
Info ABC 

Kleine Kunstausstellung

Die 1b war auch zu Hause sehr kreativ und hat fleißig gebastelt. Hier sieht man die ersten Ergebnisse. Toll, nicht wahr? Jasper wäre sehr stolz! :)

 
WhatsApp Image 2021-01-31 at 11.49.32 (1)

WhatsApp Image 2021-01-31 at 11.49.32

Sport zu Hause

Fit mit Felix

„Fit mit Felix“ – Sport und Fitness für Kinder in den zwei Webserien „Olympia im Kinderzimmer“ und „Beweg dich schlau“ der BR-Sportredaktion mit Skistar Felix Neureuther. „Mir ist wichtig, dass die Übungen Kids Spaß am Sport vermitteln. Und wer weiß: Vielleicht erreichen wir damit ja sogar einen Olympiasieger von morgen“, sagt Felix Neureuther.

https://www.br.de/mediathek/video/fit-mit-felix-olympia-im-kinderzimmer-17-20-biathlon-av:5fd72d3a1245e600136fde95

 

Albas tägliche Sportstunde:    https://youtu.be/8B8KmyPNLCk

Thema Koordination. Ihr benötigt heute eine Rolle Toilettenpapier – ein Paar Socken tut’s aber auch!

 

Hacky Sack selber machen und Übungenhttps://youtu.be/NSg_ipCdVRI

Haltet Eure Socken bereit, jetzt wird getüftelt! Diese Woche basteln wir bei #SportmachtSpaß mit Elisa und Benjamin unsere eigenen Hacky Sacks. Dazu braucht Ihr eine Socke oder einen Luftballon sowie ein paar Linsen, Sand oder etwas Reis. Vielleicht müssen euch Eure Eltern ein wenig helfen. Es ist aber gar nicht so schwer, wie es aussieht. Anschließend lernen wir dann auch schon ein paar coole Tricks mit unserem neuen Hacky Sack. Probiert es einfach aus!

 

Seilspringen: 

Egal, ob ihr die Übung im Laufschritt, mit Zwischenhopser oder mit schnellem Schwung ausführt – ihr fördert garantiert eure Ausdauer! Probiert es aus und macht mit!   https://youtu.be/2dUlV5Va2jk

Lust auf Rope Skipping? Sebastian Deeg erklärt, wie die Basicsprünge funktionieren.

https://youtu.be/fN3qCYsddHA

 

Tücher Jonglieren:

Jonglieren lernen ist gar nicht so schwer. Mit drei Tüchern schaffst Du das ganz schnell. Bella zeigt Dir hier, wie das geht. Viel Spaß dabei!

https://youtu.be/Jbjw3xqEVMg

 

Bälle Jonglieren:

Sina von der Staatlichen Artistenschule Berlin zeigt dir, wie du ganz einfach Jonglieren lernen kannst.

https://youtu.be/3V6D2PyFEKM

Covid19-News 2020/21

Ab Donnerstag, 18.03.21,
ist die OGS wieder für die Notbetreuung geöffnet.

Die Kinder aus Gruppe B, die für die Notbetreuung angemeldet sind, können nach dem Unterricht in die OGS.
Die Kinder aus Gruppe A, die für die Notbetreuung angemeldet sind, können kommen, falls sie aus der Quarantäne entlassen sind.

——

Übersicht Wechselunterricht

  Gruppe A Gruppe B
22.2.-26.2. Unterricht Distanzlernen
1.3.-5.3. Distanzlernen Unterricht
8.3.-12.3. Unterricht Distanzlernen
15.3.-19.3. Distanzlernen Unterricht
22.3.-26.3. Unterricht Distanzlernen
Osterferien

~*~*~

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, wird es ab dem 22.2.21 einen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht geben. Wir haben am Freitag in der Lehrerkonferenz folgende Dinge in Abstimmung mit dem Schnellgremium der Schulkonferenz beschlossen:

Die einzelnen Klassen werden halbiert und wochenweise nach ihrem normalen Stundenplan unterrichtet. Somit haben die Kinder eine Woche Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) und danach eine Woche Lernen zuhause (Distanzunterricht). Gruppe A beginnt am 22.2.21 und Gruppe B am 1.3.21 mit dem Präsenzunterricht. Die Gruppeneinteilung wird von den Klassenlehrerinnen vorgenommen und Ihnen entsprechend mitgeteilt.

In beiden Unterrichtsformen werden die gleichen Unterrichtsinhalte vermittelt. Das größte Gewicht liegt auf den Fächern Deutsch, Mathe und Sachunterricht.

Während des Unterrichts sollen die Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das können die bisherigen Alltagsmasken sein, denn diese passen den Kindern am besten. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind immer auch eine zweite Maske zum Wechseln im Ranzen hat.

Unser offener Anfang (bisher 7:50 – 8:10 Uhr) verkürzt sich ein wenig: Ab dem 22.2.21 sollen die Kinder zwischen 8.00 Uhr und 8.10 Uhr ihren Klassenraum über die gewohnten Eingänge selbstständig betreten. Der Unterricht beginnt weiterhin mit dem ersten Klingeln um 8:10 Uhr.

Zur Anmeldung für die Notbetreuung schreiben Sie bitte wieder eine E-Mail an Ihre Klassenlehrerin bis spätestens Donnerstag, 18.02.21. Wir erinnern nochmal daran, dass es sich um eine NOTbetreuung handelt. Die Anzahl der zu betreuenden Kinder ist durch die Aufnahme des Präsenzunterrichts und der damit verminderten Raumkapazität stark eingeschränkt.

Bitte überprüfen Sie nochmals, ob Sie die Betreuung wirklich benötigen. Wegen der verminderten Raumkapazität können wir aus Gründen des Infektionsschutzes nicht jedem Kind einen Platz garantieren. Im Notfall geht der Infektionsschutz vor und wir müssen Betreuungsanfragen ablehnen.

Abschließend bedanken wir uns alle bei Ihnen für die großartige Leistung, die Sie zusammen mit Ihren Kindern erbracht haben.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Nikolaus-Schule

——-

NEUIGKEITEN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE (ab 14.12.20)

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon aus den Nachrichten erfahren haben, wird ab kommenden Montag (14.12.20) die Präsenzpflicht in Grundschulen ausgesetzt. Sie als Eltern können entscheiden, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken oder zu Hause unterrichten möchten.
In der Schule wird es Unterricht nach Plan geben und es wird erwartet, dass die Kinder im Distanzunterricht die Unterrichtsinhalte ebenfalls erarbeiten.

Sollte Ihr Kind zu Hause bleiben, teilen Sie bitte der Klassenlehrerin per Email mit, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen geht. Die Klassenlehrerin wird Ihnen dann Bekanntgeben, wann und wie Sie an das Material kommen.

Beachten Sie bitte auch, dass die Weihnachtsferien sich um 2 Tage verlängern!

Alle Informationen finden Sie auch in der Schulmail des Landes NRW: Link zur Schulmail

~*~*~

Auszug aus der Allgemeinverfügung Kreis Düren (11.12.2020):

Im Zeitraum von 7:00 bis 17:30 Uhr an Werktagen in einem Radius von 150 m um die von ihnen besuchte Schule (allgemein- und berufsbildende Schule) oder Tageseinrichtung für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Schülerinnen und Schüler und deren Eltern und Begleitpersonen sowie sonstige Mitarbeitende der Bildungseinrichtung gilt eine Maskenpflicht.

Die Pflicht gilt auch auf dem Weg zwischen den Haltepunkten des Schülerverkehrs und der Schule sowie entsprechend bei einer Schülerbeförderung durch private Kraftfahrzeuge ab dem Ausstieg und vor dem Zustieg.

Für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe der Klassen 3 und 4 gilt diese Pflicht während des Unterrichts sowie zu Zeiten, in denen Angebote der (Ganztags-)Betreuung (OGS) besucht werden. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 wird das Tragen einer Maske dringend empfohlen.

~*~*~